Die Top-7 Tracks von RIN

Aus Bietigheim-Bissingen in die Charts. Die große Bekanntheit kam zu RIN in der zweiten Hälfte der 2010er: Nachdem der angehende Rapper die Kollaboration mit Xatars Label Alles oder Nix beendet hat, bevor sie richtig angefangen hat, wurde er in kurzer Zeit nicht nur zum Liebling der Yuppies, Hipster, Teenies, Studierenden und Hedonist*innen, sondern auch zu einer Größe im Deutschrap-Universum. Auch osTraum hat RIN schon früher entdeckt und ihn unter den besten Deutschrappern vom Balkan aufgelistet. In diesem Artikel erzählen wir euch über unsere TOP-7 Tracks des Rappers, die sowohl für alte Kenner*innen seiner Musik als auch für diejenigen unter euch, die die Bekanntschaft erst jetzt machen, zu empfehlen sind.

7. Bros (eros)

Als der Track „Bros“ 2017 rauskam, ist er in der ersten Woche nach dem Release nur auf Platz 70 in den Charts gewesen. Erst 8 Monate später, so RIN in seinem Interview für Red Bull Rap Einhundert, ist der Song allerdings zu einem Hit geworden und bekam danach diverse Auszeichnungen. Wie es häufig bei RIN ist, vermittelt „Bros“ in erster Linie einen passenden Vibe, der sich ganz durch den Satz „Ich geh raus mit meinen Jungs heute, Baby“ ausdrücken lässt. Kirschblüten und Chearleader im Hintergrund, Marlboro, Gosha Rubchinskiy und Drake – durch wiederholende Videosequenzen und Lines zeigt der Rapper einen gewissen Lifestyle, der sich stark auf die nordamerikanische Kultur und die 2000er anlehnt.

6. Dior 2001 (Planet Megatron)

Mit der Aufschrift „Get Rich or Die Tryin'“ auf einem T-Shirt spielt RIN gleich am Anfang des Clips an auf das Debütalbum von 50 Cent und den gleichnamigen autobiografischen Film an. Ein entspannter Spaziergang durch NYC inkl. Shoppen von Vintage-Markenkleidung, Blumen und Ketten als Hologramme – in Dior 2001 geht es wieder um den Anfang der 2000er, einen Vibe, eine Frau. Der Track ist Teil des Mixtapes „Planet Megatron“.

5. Monica Bellucci (EROS)

Monica Belluci hat in diesem Song eigentlich nichts zu suchen, sie figuriert nur als eine Metapher für eine attraktive Shawty. Die eingängige Klangkombination des Tracks erinnert an karibische Steel Pans, schafft so eine romantische Stimmung und gleichzeitig auch ein lyrisches Looping. Während die ernsten Jungs mit etwas provinziellem Touch und einem gekillten Mitsubishi sich ihrer Motor-Leidenschaft hingeben, findet die imaginäre Protagonistin keinen Platz für sich – in einer großen Stadt zwischen einer Techno-Party und Vintage-Klamotten. RIN spielt hier einen unbeteiligten Beobachter, einen Erzähler, der in einem Adidas-Trainingsanzug am Tisch sitzt und raucht.

4. Keine Liebe (Nimmerland)

Gemeinsam mit Bausa brachte 2019 RIN die neue Single „Keine Liebe“ aus seinem Album „Nimmerland“ raus (Fun Fact: Die beiden Rapper kommen aus der gleichen Stadt: Bietigheim-Bissingen bei Stuttgart). Der Song ist eine direkte Referenz zum Lied der deutschen Pop-Band Echt „Du trägst keine Liebe in dir“ und somit auch zu den nostalgischen 1990ern. Die alten Tracks mit den für die heutige Zeit adaptieren Zeilen zu releasen – der Trend ist natürlich nicht neu, auch in Russland spielen Rapper wie Big Baby Tape damit (Trap Luv). Mit solchen Zeilen wie „Du ziehst dir auf YouTube die Tutorials rein“ statt „Du ziehst nervös an deiner Zigarette“ haben RIN und Bausa den alten Hit wieder aufleben lassen – gut so!

3. Alien (Nimmerland)

Die Vorliebe zu langen Nächten in den Clubs („Du weißt, die Nacht hat ihren Preis“), das Peter-Pane-Feeling („Irgendwie erwachsen, aber fühl‘ mich wie ’n Kind“) und die Sehnsucht („Du rennst in mei’m Kopf“) in „Alien“ haben gleich viele Motive aus den „klassischen“ RIN-Songs zueinander gefunden. Wofür der Song absolut Respekt verdient: RIN hat „Alien“ komplett alleine produziert (Quelle).

2. Need for Speed / Avirex (Planet Megatron)

Die Referenz zum bekannten Videospiel, die Unterführungen von grellen Farben erfüllt, weiße Nikes und schnelle Autos – mit „Need for Speed“ und „Avirex“ nimmt RIN in seinem Kombi-Video für die beiden Songs das Thema der US-amerikanischen Kultur wieder auf. Der Oldschool-Beat von „Avirex“ kommt von dem bekannten Musikproduzenten OZ, der bereits mit solchen Stars wie Drake oder Travis Scott zusammengearbeitet hat.

1. Vintage (Nimmerland)

„Vintage“ ist eine Collage, ein Puzzle mit den zahlreichen Referenzen auf die bekannten Brands, die späten 1990er/die frühen 2000er – vieles aus der Videoreihe ist ironisch gemeint. Denn nicht nur um Fashion geht es hier, sondern natürlich auch um die Musik. So kritisiert RIN seine Kollegen und somit die ganze Szene für die wiederholenden Beats und „Franzosen-Klischees“:

Ihr habt lang genug gewartet, dass ’ne Single erscheint
Frei von gebiteten Beats und peinlichen Rhymes
Kein Dancehall und keine Franzosen-Klischees

„Vintage“ basiert auf einem Sample von Jay-Z „Dirt Off Your Shoulder“ (Quelle), was erneut ein Link zu den von RIN so geliebten 2000ern ist.


Titelbild: Eigene Grafik mit der Verwendung der Aufnahme via Creative Commons (Foto: Stefan Brending, Lizenz: Creative Commons CC-BY-SA-3.0 de)


osTraum bleibt werbe- & kostenfrei für alle!
Unterstütze osTraum auf >>>Patreon<<<


osTraum auf Facebook
osTraum auf Instagram
osTraum auf Telegram

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s