LUNA – Pop für die Seele aus der Ukraine

„Я ловлю-ловлю сигналы. До свиданья, до свиданья – кто-то не успел сказать. Грустный дэнс мы будем танцевать“. (Dt.: Ich empfange-empfange Signale. Auf Wiedersehen, auf Wiedersehen – jemand hat’s nicht mehr gesagt. Wir tanzen einen elegischen Dance).

Die Lyrics der ukrainischen Sängerin LUNA strahlen magnetisierende Melancholie aus, hypnotisierender Sound füllt den Raum. Kristina Bardash ist der neue Pop-Star des postsowjetischen Raums. Angefangen mit Lo-fi Clips mit Plattenbauten im Hintergrund (LUNA – Осень), machen LUNA und ihr Team mittlerweile stylische Videos, die sowohl den 90er-Spirit als auch die modernen Trends mit sich tragen (LUNA – Грустный дэнс). Aber nicht nur die Musik selbst, sondern auch das Aussehen und der Stil von LUNA sind wichtige Komponente ihres Erfolges.

Kristina Bardash auf High-Heels und in Trenchcoat ist alles Andere als stereotypisiertes Bild der veralteten Pop-Musik aus der Ex-Sowjetunion. In i-D VICE heißt es, dies sei der Look und der Sound der neuen Generation. Die Nostalgie für die 90er Jahre ist zweifelsohne ein Trend, die Ästhetiken dieser Jahre sind wieder im Spiel, und nicht nur in Osteuropa.

Während viele LUNA als „Mädchenmusik“ abstempeln würden, ist die Begeisterung des männlichen Publikums für die Sängerin nicht zu verneinen. So chatten Personen aller Gender in der offiziellen Gruppe der Künstlerin im sozialen Netzwerk Vkontakte über ihr Idol. Die Looks von LUNA spielen dabei offensichtlich eine große Rolle, die Selbstinszenierung und die Gefühle sind die Hauptthemen in ihren Lyrics, die einen Hauch von sentimentaler Pop-Musik aus den 90ern vermitteln. «Душевный поп» (dt.: „herzlicher/inniger Pop“), so bezeichnet die ukrainische Sängerin ihre Musik.

Ursprünglich als Experiment gedacht, ist das Projekt inzwischen sehr erfolgreich. LUNA tourt mit Konzerten durch Russland, die Ukraine und Weißrussland. 2017 sind zwei neue Singles erschienen – „Пули“ und „Огонёк“. Kristina Bardash lebt mit ihrem Mann Jurij Bardash (Band „Griby“) und Sohn Georgij in Kiew.


Bildquellen: © ЛУНА


Gefällt euch der Artikel? Liked osTraum auf Facebook.

Ein Gedanke zu “LUNA – Pop für die Seele aus der Ukraine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s