Ex-Yugoslavia goes wild Pt. 1: Diesel – ein Statussymbol der serbischen Straßen

Bei Diesel geht es uns nicht um den Kraftstoff. Das Thema ist die Marke bzw. die Menschen, die sie in Post-Jugoslawien gern tragen – dizelaši (Dieselaschi). Dizelaši ist eine (Sub-)Kultur, die sich in den 1990-ern herausbildete, ähnlich wie die polnischen Dresiarze oder die russischen Gopniki.

Es sind grobe, junge, gewaltbereite Männer. Zu ihrem Stil gehören kurze Haarschnitte, Goldketten um den Hals und Trainingsanzüge, aber auch eben „Marken“klamotten von Diesel. Zumeist stammen die ex-jugoslawischen Diesel-Fans aus den benachteiligten Schichten der Gesellschaft. Der Zerfall Jugoslawiens und die Balkankriege der 1990-er haben nicht gerade zum Wohlstand der hiesigen Bevölkerung beigetragen. In diesen unglücklichen Jahren kamen die Dizelaši auf die Welt. Mal eigenständig, mal den Hooligans angeschlossen…Hauptsache – gegen das System (gab’s da zu der Zeit überhaupt ein System?), aber nicht im Sinne vom Punk. Ihr Lebensziel war und ist, schnell ans Geld zu kommen. Und zwar ohne (Aus-)Bildung oder jeglicher Arbeitstätigkeit, oft abseits des Gesetzes.

Was sind aber die Besonderheiten der Dizelaši Kultur? Gut bekannt ist, dass sie gern Turbo Folk oder auch Rap den anderen Musikrichtungen bevorzugen. Bei der Musik sind für sie vor allem die Lyrics entscheidend – geschmacklos, vulgär und engstirnig. Diese Kombination dämonisiert die Dizelaši in den Augen des Außenstehenden zusätzlich und zeigt, was das Luxus-Leben für sie heißt: Deutsche Autos, Designer-Mode, Gold und Nationalstolz (symbolisiert durch Turbo Folk).

Ein Beispiel für Turbo Folk Audi (ja, das Auto) Musik aus B&H (nein, nicht das Kleidungsstück).

Einige Quellen meinen, die Bewegung gibt es nicht mehr… Wir meinen – Doch! Sie ist bloß im ständigen Transformationsprozeß (wie eigentlich unsere ganze Umgebung). Sie diente und dient aber immer noch auch als Provokation, auf die andere (Sub-)Kulturen gern antworten…darüber aber werden wir euch etwas später berichten.

Bis dahin könnt ihr mit den Balkan-Jungs gen Horizont rasen.

Gefällt euch der Artikel? Liked osTraum auf Facebook.


Bildquelle (Titelbild): © Mondo TV

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s