Collegium Musicum: Art und Progressive auf Slowakisch

Art und Progressive Rock sind keine Musikrichtungen, die so einfach zu verstehen sind. Sie grenzen an Jazz, Klassik, Pop, Blues und Rock’n’Roll an. Dabei ist der Klang doch eigenständig und die Virtuosität der Musiker_innen oft exzessiv zur Trance oder Extase verleihend. Diese Eigenschaften treffen genau so auf die Pioniere der beiden Genres aus der Slowakei bzw. damals der Tschechoslowakei zu – Collegium Musicum.

Die Band um den Musiker und Komponisten Marián Varga spielt eigene oft instrumentale Stücke, aber interpretiert auch J. S. Bach neu. Bach gehört zu deren Lieblingskomponisten, und ihre Ausführungen seiner Werke sind eine angemessene Hommage an den Klassiker. Mit ihrer Musik lehnten sie sich gegen die Trends und gegen das Gewöhnliche – für Klassik waren sie zu progressiv und für die Rockmusik Ende der 1960-er Jahre zu experimentell, und vielleicht auch zu klassisch (wenn das nicht absurd klingt). Die ersten Interpreten in der Richtung Art und Progressive Rock stammen zu der Zeit aus den USA (Frank Zappa, Pink Floyd, The Velvet Underground etc.) und Großbritannien (Genesis etc.). Auf dem europäischen Festland gehörten aber Collegium Musicum mit ihrer Gründung im Jahr 1969 zu den Kämpfern der ersten Stunde.

In der sozialistischen Tschechoslowakei war Collegium Musicum die erfolgreichste Rockband, die ebenso in den „Brüderstaaten“ (auch in der DDR) des Ostblocks gern auf Schallplatten und live gehört wurde. Noch vor dem Fall des Eisernen Vorhangs veröffentlichte die Band im Jahr 1981 ihr letztes offizielles Album „Divergencie“. 1992 fand die Band aber wieder zusammen und nahm seitdem zwei Live-Alben auf – „Collegium Musicum ’97“ (1997) und „Speak, Memory“ (2010). Insgesamt erschienen zwischen 1970 und 2010 5 Studio- und 4-Konzertalben der Slowaken. Zu ihren bekanntesten Liedern gehören Hommage à J.S.Bach / Ulica plná plášťov do dažďa (1970) und Rozhodnutia I (1979). Hier die zwei welt(un)bekannten Hits der slowakischen Art- und Progressive-Rocker, die jeder Rock-, aber auch Klassikfan, kennen sollte:

1970: Ulica Plná Plášťov Do Dažďa

1979: Rozhodnutia I.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s